Available courses

Die Implementierung eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems (QM-Systems) gewinnt für Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen immer mehr an Bedeutung. Dabei geht es nicht allein um die Erfüllung von Qualitätsanforderungen, die sowohl im Pflegeversicherungsgesetz als auch im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankert sind. Die Einführung eines QM-Systems bietet Organisationen viel mehr die Möglichkeit, die Kundenorientierung zu verbessern, ihre Leistungsfähigkeit zu optimieren und den Prozess der ständigen Verbesserung in der Organisation zu etablieren.

Die Ausbildung Qualitätsbeauftragte/r richtet sich an alle Beschäftigten und Studierenden im Sozial- und Gesundheitswesen und ist speziell auf diesen Teilnehmerkreis abgestimmt. Die Teilnehmer/innen erwerben eine Schlüsselqualifikation, die für künftige Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen unerlässlich ist. Neben dem notwendigen Qualitätswissen werden Vorgehensweisen und Methoden zur Implementierung und Pflege eines QM-Systems nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 vermittelt. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten und entspricht den Vorgaben des Leitfadens zur Ausbildung von QM-Fachpersonal (Stand 29.02.2016).

Die Implementierung eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems (QM-Systems) gewinnt für Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen immer mehr an Bedeutung. Dabei geht es nicht allein um die Erfüllung von Qualitätsanforderungen, die sowohl im Pflegeversicherungsgesetz als auch im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankert sind. Die Einführung eines QM-Systems bietet Organisationen viel mehr die Möglichkeit, die Kundenorientierung zu verbessern, ihre Leistungsfähigkeit zu optimieren und den Prozess der ständigen Verbesserung in der Organisation zu etablieren.

Die Ausbildung Qualitätsbeauftragte/r richtet sich an alle Beschäftigten und Studierenden im Sozial- und Gesundheitswesen und ist speziell auf diesen Teilnehmerkreis abgestimmt. Die Teilnehmer/innen erwerben eine Schlüsselqualifikation, die für künftige Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen unerlässlich ist. Neben dem notwendigen Qualitätswissen werden Vorgehensweisen und Methoden zur Implementierung und Pflege eines QM-Systems nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 vermittelt. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten und entspricht den Vorgaben des Leitfadens zur Ausbildung von QM-Fachpersonal (Stand 29.02.2016).

Organisationen, die über ein QM-System nach ISO 9001:2015 verfügen, müssen "in geplanten Abständen interne Audits durchführen". Dieser Lehrgang in digitaler Präsenz richtet sich an Qualitätsmanagementbeauftragte, die interne Qualitätsaudits durchführen, um die Qualität in ihrer Organisation aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln.

Der Lehrgang besteht aus folgenden drei Phasen:

1 Grundlagen Auditierung (3 Tage digitale Präsenz)
In der ersten Lehrgangsphase werden den Teilnehmer*innen die Grundbegriffe und Methoden der Auditierung vermittelt. Die Teilnehmer*innen werden schrittweise zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Qualitätsaudits in der eignen Organisation angeleitet.

2 Internes Qualitätsaudit durchführen
Die Teilnehmer*innen führen ein Qualitätsaudit (im Umfang von mind. sechs Stunden Dauer) in ihrer Organisation durch, protokollieren die erhobenen Auditbefunde und erstellen einen Auditbericht. Ideal ist es, wenn die Teilnehmer*innen dabei von einer erfahrenen Auditor*in begleitet werden oder das interne Qualitätsaudit zu zweit durchführen.

3 Follow-up (1 Tag, digitale Präsenz)
In der dritten Phase stellen die Teilnehmer*innen zunächst ihre Auditberichte vor. Die Auditberichte werden anschließend gemeinsam analysiert und nachbesprochen, um daraus ggf. Verbesserungen für zukünftige Audits abzuleiten. 

Weitere Informationen: Interne Qualitätsauditor*in

Das Remote-Audit (deutsch: Fernaudit) ist eine spezifische Methode zur Auditierung eines Managementsystems aus der Distanz, bei der moderne Informations- und Kommunikationstechnologien zur Erhebung von Auditnachweisen zum Einsatz kommen.

Remote-Audits wurden erstmals im Jahr 2011 in der DIN EN ISO 19011 thematisiert. Die Kontaktbeschränkungen während der SARS-CoV2-Pandemie haben dazu geführt, dass Remote-Verfahren zur Auditierung an Bedeutung gewonnen haben.

Der E-Learning-Kurs richtet sich an erfahrene Auditor*innen, die während der Pandemie Remote-Audits aus Gründen des Infektionsschutzes durchführen möchten oder beabsichtigen das Auditprogramm ihrer Organisation mit Remote-Audits zu ergänzen. Der Online-Kurs informiert über unterschiedliche Formen von Fernaudits und die Einsatzmöglichkeiten von Remote-Technologien. 

Das E-Learning umfasst 2 Unterrichtseinheiten und kostet 25,00 € (inkl. MwSt.).

Dieser Bereich steht ausschließlich den Mitgliedern des QM-Netzwerkes Schleswig-Holstein zur Verfügung.

Netzwerk = Struktur, die aus einem Geflecht von Beziehungen zwischen verschiedenen Elementen, bei sozialen Netzwerken aus Personen, besteht.